mobile Navigation Icon

Antisemitismusprävention

Kommentierte Materialsammlung zur Vermittlung des Judentums

Das Vermitteln von Wissen und Kenntnissen über die Vielfalt und Komplexität des Judentums stellt einen wichtigen Beitrag dar, um Vorurteile abzubauen und Verständnis für das Judentum zu erreichen. Eine vermehrte Einbindung der jüdischen Geschichte, Kultur und Religion in verschiedenen Fächern und Jahrgangsstufen soll einen Beitrag dazu leisten, Schülerinnen und Schülern das facettenreiche jüdische Leben in Geschichte und Gegenwart zu vermitteln.

Zur Unterstützung der Lehrkräfte bei der Vermittlung des Judentums an den Schulen haben die Kultusministerkonferenz (KMK) und der Zentralrat der Juden in Deutschland eine kommentierte Materialsammlung entwickeln lassen:  http://www.kmk-zentralratderjuden.de

Deutsch-jüdische Geschichte im Unterricht

Die Geschichte der Juden in Europa beginnt schon in der Antike. Die deutsch-jüdische - und so auch die bayerisch-jüdische Geschichte - blickt auf eine über 1000-jährige gemeinsame Vergangenheit zurück. Eine Handreichung des Leo Baeck Instituts unterstützt Lehrkräfte dabei, diese Vielfalt für den Unterricht zu erschließen: Die Handreichung zum Download. 

Orte jüdischen Lebens in Bayern 

Über das Museumsportal Bayern finden Sie eine Vielzahl von Museen und Ausstellungshäusern, die das jüdische Leben in Bayern thematisieren. Unter dem Suchbegriff „Judaica" gelangen Sie zu den Angeboten: 

https://www.museen-in-bayern.de

 

 

Anne Frank Zentrum 

Das Anne Frank Zentrum in Berlin ist Partnerorganisation des Anne Frank Hauses in Amsterdam. Das Zentrum rückt deutschlandweit die Erinnerung an Anne Frank und ihr berühmtes Tagebuch in den Blickpunkt. Dabei engagiert sich das Anne Frank Zentrum für Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie und tritt Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung entschieden entgegen. 

Das Anne Frank Zentrum zeigt zudem unterschiedliche Wanderausstellungen, die sich zur Durchführung eines Projektes anbieten, mit dem die Möglichkeit eröffnet wird, in der Region für einige Wochen ein besonderes kulturelles Angebot für alle Generationen durchzuführen. Nähere Informationen unter: https://www.annefrank.de

Aktuelle Angebote:

Wanderausstellung „Deine Anne. Ein Mädchen schreibt Geschichte":

Informationsflyer Deine Anne

Broschüre Deine Anne

Materialien zur Vor- und Nachbereitung der Ausstellung Deine Anne

Wanderausstellung: „Lasst mich ich selbst sein. Anne Franks Lebensgeschichte":

Informationsflyer Lasst mich ich selbst sein 

Im letzten Jahr wurden zudem zwei Online-Bildungsmaterialien zu den Themenfeldern Diskriminierung und Antisemitismus bzw. Flucht und Migration entwickelt, die sich an Jugendliche richten und online verfügbar sind:

Material „Flucht im Lebenslauf" - https://flucht.annefrank.de/

„Stories that Move. Toolbox gegen Diskriminierung" - https://www.storiesthatmove.org/de/startseite/.

likrat - Jugend und Dialog 

LIKRAT (hebr. für „auf einander zu“) möchte Schülerinnen und Schülern einen unbefangenen Zugang rund um das Thema Judentum geben. Es hilft stereotype Wahrnehmungen zu durchbrechen, antisemitischen Ressentiments entgegen zu wirken und ein gegenwartsbezogenes Judentum zu vermitteln.

 

 

Weitere Unterstützungsangebote in Auswahl

Projekte zur Auseinandersetzung mit jüdischem Leben und jüdischer Kultur

Die nachfolgenden Projekte stammen aus der Unterrichtspraxis. Erweitern Sie dieses Angebot, indem Sie uns Ihr gutes Beispiel zukommen lassen und hier mit Ihren Kolleginnen und Kollegen teilen.

Weiterführende Hinweise

Simon-Snopkowski-Preis

Auszeichnung von Schulprojekten im Bereich der jüdischen Kultur in Bayern und/oder zum Gedenken des Holocaust.

Lernorte für die historisch-politische Bildung

Beachten Sie für weiterführende Informationen auch das Kapitel Lernorte für die historisch-politische Bildung.

RESPEKT - Demokratische Grundwerte für alle!

Wie steht es um unsere Demokratie und unsere Grundrechte? Diese Güter müssen gerade in aktuellen Zeit geschützt werden.
Die Redaktion Lernen und Wissenslab des Bayerischen Rundfunks trägt mit dem Format RESPEKT dazu bei. Das ISB bietet zu den einzelnen Filmen Unterrichtsmaterial.