mobile Navigation Icon

Lernen durch Engagement / Servicelearning

Lernen durch Engagement an Schulen ist eine Methode, die nicht nur die Aneignung von Fachinhalten und den Erwerb fachbezogener Kompetenzen unterstützt, sondern in besonderem Maße auch die Persönlichkeitsentwicklung und die Demokratiekompetenz von Schülerinnen und Schülern fördern kann. 

Im Rahmen eines konkreten und selbst gewählten Projekts bearbeiten Schülerteams dabei Lehrplaninhalte, die einen realen Bezug zum sozialen Nahraum der Schule haben. Wahlweise können diese Projekte eine soziale, politische, kulturelle oder auch ökologische Ausrichtung haben. Ihr Ziel ist es, sich mit einem tatsächlich existierenden Problem zu beschäftigen und im Rahmen des Projekts definiert Verantwortung für eine mögliche Lösung zu übernehmen.

LdE-Projekte sind daher per se gemeinwohlorientiert und können sich positiv auf die Bereitschaft der Schüler auswirken, später ehrenamtlich tätig zu sein. In der Kommunikation und der Zusammenarbeit mit ganz unterschiedlichen externen Projektpartnern eröffnen sich für die Kinder und Jugendlichen zudem völlig neue Perspektiven und Lebenswelten jenseits von Schule.

Ein weiteres wesentliches Merkmal von LdE ist schließlich auch die Bedeutung der Partizipation: Die Schülerinnen und Schüler sind an allen Phasen von Planung, Vorbereitung, Durchführung und Präsentation maßgeblich beteiligt und reflektieren regelmäßig sowohl den Fortschritt des Projekts als auch ihre eigene Rolle. Diese Selbstreflexion wird immer auch durch das Feedback anderer Projektbeteiligter ergänzt und beeinflusst so das Selbstbild der Kinder und Jugendlichen. 

LdE-Projekte bieten den Heranwachsenden durch selbständiges und verantwortliches Handeln im Team vielfältige Gelegenheiten, sich als kompetente und aktive Mitgestalter ihres eigenen Umfelds zu erleben und die Erfahrung von Selbstwirksamkeit zu machen.

LdE-Beispiele aus der Praxis

Sport ohne Grenzen (Franz-Ludwig-Gymnasium Bamberg)

Schülerinnen und Schüler der Oberstufe beschäftigen sich im P-Seminar Sport mit Sporttheorie, Teamentwicklung und der Lebenssituation von Geflüchteten und engagieren sich mit gemeinsamen sportlichen Aktivitäten und in Kleinprojekten für junge Menschen mit Fluchterfahrung.

Für mehr Informationen.

 

 

 

Wassertage für Kita-Kinder (Gustav-Walle-Mittelschule, Würzburg)

Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich in Physik, Chemie und Biologie mit dem Themenkomplex Wasser und engagieren sich in einer Kita durch die Gestaltung von Thementagung zu Wasser. Hierbei führen Sie eine Bachwanderung durch und planen einen Wasserspielplatz für die Kita.

Für mehr Informationen

Weiterführende Informationen

Ehrenamt Bayern

Das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern bietet auf seiner Webseite hilfreiche Informationen und Materialien zum Ehrenamt 

Stiftung Lernen durch Engagement

Die Stiftung Lernen durch Engagement  setzt sich bundesweit für qualitätsvolles und nachhaltiges Service-Learning an Schulen ein, um Demokratie und Zivilgesellschaft zu stärken und Schule und Lernkultur zu verändern.

Zum Netzwerk LdE Bayern

Praxisbuch Service Learning

Dieses Buch stellt die langjährigen Erfahrungen des »Netzwerks Lernen durch Engagement« vor und hilft dabei, Service-Learning an der eigenen Schule zu starten.(Kosten 19,95 €

Ein kostenloser Materialteil mit Kopiervorlagen steht zum Download zur Verfügung.

Schüler sozial aktiv

Bei Initiative „Schüler sozial aktiv“ der Stiftung Gute Tat engagieren sich AGs, ganze Klassen oder ganze Schulen ehrenamtlich. Sie gehen einen Tag im Klassenverband in ein soziales Projekt ihrer Wahl.