mobile Navigation Icon

Politische Bildung » Service und Aktuelles

Service und Aktuelles

Der Serviceteil bietet Ihnen weiterführende Informationen. So erhalten Sie hier z. B. eine Übersicht über verschiedene Wettbewerbe, die einen historisch-politisch bildenden Unterricht unterstützen.

Im Kapitel „Top-Thema” stellen wir Ihnen aktuelle Themen vor, die sich für fächerübergreifende Projekte eignen. Passend zum jeweiligen Thema finden Sie hier Informationen und Unterstützungsmaterialien. Ältere Themen können Sie im Archiv abrufen.

Als weitere Serviceleistung finden Sie hier neben Informationen zu wichtigen Richtlinien eine Übersicht  empfehlenswerter Links.

Aktuelles

Die unten stehenden Veranstaltungen stellen eine Auswahl von aktuellen Angeboten dar. Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Angeboten z. T. auch um nicht staatlich anerkannte Lehrerfortbildungen handelt. Die Einstellung an dieser Stelle hat nur einen reinen Hinweis- und Veröffentlichungscharakter. Die Verantwortung für die Durchführung und Gestaltung von nicht-staatlichen Veranstaltungen liegt ausschließlich beim Anbieter.
Zuschüsse zu den Kosten der Teilnehmer aus Mitteln der Staatlichen Lehrerfortbildung können nicht gewährt werden. Auch anfallende Reise- und Fahrtkosten werden nicht erstattet.

„Journalismus macht Schule“: Aktionswoche startet zum Tag der Pressefreiheit am 3. Mai

 „Journalismus macht Schule“ ist eine bundesweite Initiative, die helfen will, Erfahrungen und Unterrichtsmaterialien zu bündeln und Unterrichtsbesuche von Journalistinnen und Journalisten zu vermitteln. Deshalb haben sich Journalisten der Süddeutschen Zeitung, der Zeit, des NDR, BR, WDR, ZDF, von Correctiv, der Reporterfabrik, den Lie Detectors, von Journalistenschulen und Universitäten mit Akteuren der Lehrerfortbildung und Medienpädagogen, Medienanstalten und Institutionen der politischen Bildung zusammengetan, um diese Aufgabe zu erfüllen. Ziel ist es, in einer koordinierten und nachhaltigen Anstrengung von Journalistinnen und Lehrenden, Schülerinnen und Schüler zu kompetenten Akteuren in der demokratischen Öffentlichkeit zu machen.

Am 3. Mai, dem Interantionalen Tag der Pressefreiheit stellen sich mehrere hundert Journalistinnen und Journalisten zur Verfügung, um an Schulen in ganz Deutschland über ihre Arbeit zu sprechen. Sie diskutieren dabei mit Schülerinnen und Schülern, was freie und unzensierte Berichterstattung bedeutet, informieren über die Gefahren durch Fakenews und Hassbotschaften und beantworten Fragen zum Journalismus. 

Das Angebot richtet sich an alle Schulformen ab der Klassenstufe 9.

Mehr Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite Journalismus-macht-Schule

Aktuelle Veranstaltungen / Fortbildungen

eSession-Reihe: deutsch-deutsche Geschichte

In einer gemeinsamen Fortbildungsreihe zur deutschen Teilungs-, Einheits- und Transformationsgeschichte führen die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur drei Veranstaltungen für schwerpunktmäßig bayrische Lehrerinnen und Lehrer durch. Die Reihe startet am 15. März mit dem Thema „Mauerbau: Ursachen, Folgen und Wirkung bis heute“ und wird am 21. April fortgesetzt mit einer Fortbildung zur DDR-Umweltbewegung mit Brückenschlägen in die Gegenwart. Den Abschluss bildet am 11. Mai ein Beitrag zu den Transformationsprozessen nach 1989/90 und somit den Folgen der deutschen Einheit bis heute. In allen Fortbildungen bieten wir einen kurzen inhaltlichen Input von Expertinnen und Experten zum jeweiligen Thema, ein moderiertes Zeitzeugengespräch, Hinweise zu didaktischen Materialien und dem methodischen Vorgehen mit praktischen Anwendungsideen für den Unterricht. Alle Fortbildungen werden als eSessions durchgeführt.

·       Teil 1: 60 Jahre Mauerbau: Ursachen, Folgen und Wirkung der Berliner Mauer bis heute (Infos und Bewerbung unter: https://alp.dillingen.de/lehrgangs-suche/?event_id=275487)

·       Teil 2: Die DDR-Umweltbewegung – Vorreiter der Friedlichen Revolution und Vordenker der "Generation Greta"? (https://alp.dillingen.de/lehrgangs-suche/?event_id=275708)

·       Teil 3: Die deutsche Einheit und die Menschen. Transformationsprozesse nach 1989/90 (LG 100/645C, Ausschreibung folgt)

eSession-Reihe: 1700 Jahre Quellen aus der deutsch-jüdischen Geschichte

Lange, bevor eine Vorstellung von „Deutschland“ existierte, gab es hier bereits jüdische Gemeinden, wie eine berühmte Passage aus dem Codex Theodosianus für das Jahr 321 n. Chr. bezeugt. Die bayerischen Lehrpläne würdigen diesen Umstand, indem sie die jüdische Geschichte ab der Antike regelmäßig zum Gegenstand des Geschichtsunterrichts machen. In dieser Vortragsreihe stellen ausgewiesene Historikerinnen und Historiker aussagekräftige und häufig wenig bekannte Quellen aus verschiedenen Epochen vor, mit welchen sich die jüdische Geschichte weniger als Partikular- und Verfolgungs-, sondern vielmehr als integrative Geschichte erzählen lässt. Die ausgewählten Quellen werden ausführlich analysiert, knüpfen an den Lehrplan an und können unmittelbar in der Unterrichtspraxis eingesetzt werden.

Teil 1: Antike (LG 99/650C)

Teil 2: Mittelalter (LG 100/610B)

Teil 3: Frühe Neuzeit (LG 100/618B)

Teil 4: Neuzeit: Buttenwiesen (LG 100/619B, Ausschreibung bereits beendet, bitte melden Sie sich ggf. per E-Mail bei mir, um noch kurzfristig aufgenommen zu werden: g.becker@alp.dillingen.de)

Teil 5: 19. Jahrhundert (22.3., 18-20 Uhr: LG 100/670B)

Teil 6: Weimarer Republik

Teil 7: Nationalsozialismus und Shoah (20.5., 18-20 Uhr: LG 100/621C)

Teil 8: Jüdisches Leben in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg

Teil 9: Deutschland und Israel

Teil 10: Die Vielfalt jüdischen Lebens in Deutschland heute

Die weiteren Teile werden sukzessive ausgeschrieben.

Schulartübergreifendes

Fächerübergreifende Bildungs- und Erziehungsziele

In der Rubrik fächerübergreifende Bildungsziele finden Sie weiterführende Hinweise und Materialien, z. B. zur Bildung für nachhaltigen Entwicklung, Medienbildung, sprachliche Bildung, Werteerziehung.

Partizipationsmöglichkeiten in der Schule

Im Kapitel Partizipationsmöglichkeiten finden Sie vielfältige Methoden zur Förderung der Demokratiekompetenz, wie z. B. Aushandlungsmodelle, Klassenrat, Lernen durch Engagement. 

Schülerwettbewerbe

Schülerwettbewerbe fördern die historisch-politischen Bildung auf vielfältige Weise.

Die schulartübergreifende Themen

beinhalten Hinweise und Materialien u. a. zu folgenden Themen Europa, historisch-politische Bildung, gegen Rassismus sowie Planspiele.

RESPEKT - Demokratische Grundwerte für alle!

Wie steht es um unsere Demokratie und unsere Grundrechte? Diese Güter müssen gerade in aktuellen Zeit geschützt werden.
Die Redaktion Lernen und Wissenslab des Bayerischen Rundfunks trägt mit dem Format RESPEKT dazu bei. Das ISB bietet zu den einzelnen Filmen Unterrichtsmaterial.